Mauerwerksinjektion

Bei Mauerwerksinjektionen wird der Injektionsstoff flächig über Niederdruckpacker, die in einem Raster versetzt angeordnet werden, mit möglichst geringem Druck (Niederdruckverfahren) injiziert. Dabei wird das schadhafte Fugenwerk sowie die Kapillaren, Poren und Holräume der Ziegelsteine mit dem Injektionsstoff gefüllt. 
Die flächige Injektion des Mauerwerks kommt dann zum Einsatz, wenn die alte Flächendichtung, z.B. eine alte Bitumenabdichtung, schadhaft geworden ist. 

 
TSV 1860 TSV 1860
TPH
remmers
polyfloor
IPG
caparol
STO
MC